• Vereinbarung zur Zusammenarbeit für humanitäre Hilfe für die Südostukraine unterzeichnet

    Hilfe für Kinderkrankenhäuser in der Südostukraine wird vorbereitet

    Die Hilfsaktion der linken Abgeordneten Andrej Hunko und Wolfgang Gehrcke hat bislang einen Spendeneingang von 132.000 Euro erbracht. Eine erste Hilfslieferung von Medikamenten für Kinderkrankenhäuser im Umfang von 38.000 Euro wurde mit einem Besuch der Abgeordneten im Februar 2015 übergeben. Für weitere ...

  • Für eine atomwaffenfreie Welt

    Zum 70. Jahrestag des Atombombenabwurfes auf Hiroshima

    Die Mahnung, alle Atomwaffen in aller Welt zu vernichten, hat am 70. Jahrestag des Abwurfes der ersten Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki nichts an ihrer Aktualität verloren. Die Hoffnung auf eine Welt ohne Massenvernichtungswaffen, die sich geschichtlich immer mit der Friedensbewegung, ...

  • Türkei wegen völkerrechtswidriger Aggression verurteilen

    "Die Bundesregierung muss dafür eintreten, dass der NATO-Rat die Türkei wegen der völkerrechtswidrigen Aggression gegen den Irak und Syrien verurteilt. Für das Vorgehen der Türkei, das sich gegen Kurden richtet und andere Staaten angreift, gibt es keinerlei rechtfertigende Erklärungen. Der Islamische Staat bildet nur den Vorwand für diese Entscheidung der türkischen Regierung ...

  • Nicht in meinem Namen und nicht mit meiner Stimme

    Erklärung zur Abstimmung über ein Verhandlungsmandat für weitere "Hilfspakete" für Griechenland

    Ich habe mit NEIN gestimmt, weil die Gesetze, die dem griechischen Parlament aufgezwungen wurden, keinerlei Züge eines Kompromisses tragen, sondern Erpressung und Wirtschaftskrieg sind. Das Ergebnis ist nicht Selbstbestimmung der Menschen in Griechenland, sondern Fremdbestimmung. Dem kann und will ich nicht zustimmen und erkläre deshalb: Nicht mit meiner Stimme, nicht in meinem Namen ...

  • Beziehungen zu Kuba endlich normalisieren

    "Steinmeier kommt spät, aber besser spät, als gar nicht", so Wolfgang Gehrcke, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. "Zwischen Kuba und Deutschland sind zahlreiche vertragliche Vereinbarungen möglich und weitgehend ausgehandelt. Ihr Abschluss kann auch die Beziehungen Kubas zur Europäischen Union verbessern. Die negative Behandlung Kubas geht ihrem Ende entgegen, wozu DIE LINKE erheblich beigetragen hat."