• Bundesregierung muss Waffenlieferungen an Ukraine ablehnen

    Statt Waffen zu liefern, muss die Bundesregierung zusammen mit Frankreich dafür Sorge tragen, dass endlich die Voraussetzungen für weitergehende Verhandlungen mit den ‚Aufständischen‘ in der Ostukraine durch das Parlament in Kiew realisiert werden.

  • Fidel Castro zum 90. Geburtstag: Er symbolisiert, dass die Kleinen gegen die Großen gewinnen können

    Wolfgang Gehrcke im Gespräch mit Jürgen Zurheide im Deutschlandfunk am 13. August 2016 um 6:50 Uhr

    Der ehemalige kubanische Staatspräsident Fidel Castro gehört für Wolfgang Gehrcke zu den faszinierendsten Persönlichkeiten, die noch leben. "Er ist ein Kerl wie ein Baum", sagte der Linken-Politiker im DLF. Politisch habe Castro dazu beigetragen, dass Kuba heute nicht mehr "das Bordell der USA" sei. Wolfgang Gehrcke im Gespräch mit Jürgen Zurheide

  • Waffenruhe in Syrien ist eine gemeinsame Aufgabe Russlands und der USA

    „In Aleppo findet eine humanitäre Katastrophe statt und das nicht erst seit den letzten Tagen, sondern bereits seit vielen Monaten. Waffenruhe gibt es nur, wenn beide Konfliktseiten, die Regierungstruppen und ihre Verbündeten einerseits und die sogenannten Aufständischen auf der anderen Seite, dazu bereit sind ...

  • Statt Solidaritätserklärungen für Erdogan ist Abzug der Bundeswehr aus der Türkei nötig

    Mit einem Militärputsch den Putsch des Staatspräsidenten Erdogan zu beantworten, war und ist das Falscheste, was getan werden konnte. In der Türkei wird Zug um Zug die Demokratie außer Kraft gesetzt und werden Demokratinnen und Demokraten verfolgt. Siehe außerdem: DIE LINKE zum Putsch nach dem Putsch (http://www.linksfraktion.de/pressemitteilungen/zeichen-setzen-gegen-erdogans-putsch/)

  • NATO-Machtdemonstration in Warschau - nach innen und außen

    Wolfgang Gehrcke, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, von der Protestaktion der Friedensbewerbung in Warschau

    „Der NATO Gipfel in Warschau übertrifft selbst die schlimmsten Erwartungen der Friedensbewegung. Im Zentrum zwischen den Mitgliedsstaaten und geladenen Gästen die unter der Führung der USA gestaltet werden, steht die enge militärische Vernetzung der NATO mit der EU. Russland ist das Feindbild in den verschiedensten Varianten, die von der Bundesregierung angekündigte Dialogbereitschaft erweist sich als Bluff ...