Mögen wir aus seinem Schaffen lernen - Karin Masche

29.07.2015

Auch ich sende 1000 Glückwünsche nach Athen! Aufmerksam geworden bin ich leider erst über die Filme von Constantin Costa-Gavras zu denen Theodorakis die Filmmusik schrieb. Ich hab' sicher sehr viel verpaßt. Beeindruckend die Filmmusik zu "Der unsichtbare Aufstand" oder "Z", die beide die Verhältnisse in einem autoritär regierten Regime kurz vor einer Militärdiktatur thematisieren. Ich hoffe ein Anderes Europa ist möglich, ein Freies, das sich von Krieg, Kapitalismus und Terror befreit hat. Mögen wir aus Mikis' Schaffen und Wirken gelernt haben!

Karin Masche, Fulda

 

Nächster Gruß »Lebendige Lieder – Frank Viehweg«