Afghanistan - so werden die "neuen Kriege" gemacht

17.05.2011
Printer Friendly, PDF & Email

Mit welchen Mechanismen im Zusammenspiel von Politik und Medien die These von der Notwendigkeit und Rechtmäßigkeit des Afghanistan-Krieges in der Öffentlichkeit verbreitet wird, weist dieses Buch nach. Es belegt, wie die Bundestagsmehrheit in kollektiver Selbsthypnose den Mystifikationen der Kriegsgründe und -interessen erliegt. Das Parlament beschließt zwar den Krieg, die Kontrolle hat es aber nicht. Das Massaker in Kundus demonstriert: Es wird immer nur so viel zugegeben, wie schon aus an-deren Quellen bekannt wurde.
Von Seiten der Regierenden wird verschwiegen, vertuscht und gelogen; wie das funktioniert, beschreiben die AutorInnen. Auch das, worüber am wenigsten gesprochen wird: die Kosten des Krieges und die Profite der Rüstungsindustrie. Aber wer bezahlt die Rechnung? Was kann ein Parlament aus dem Tiefschlaf wecken, das all-jährlich die Fortsetzung eines Krieges beschließt, der von der Mehrheit der Bevölkerung abgelehnt wird?

Zu beziehen ...

... überall im Buchhandel

... beim Verlag

PapyRossa Verlag
Luxemburger Str. 202, 50937 Köln
Tel. (02 21) 44 85 45
www.papyrossa.de
mail@papyrossa.de


... oder direkt im Büro
Wolfgang Gehrcke
per Mail:
Wolfgang.Gehrcke.ma11@bundestag.de
per Fax: 030 227 76185

... oder per Post:
Platz der Republik 1
11011 Berlin