30.05.2019

Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann

Am Wahlabend reden sich alle Beteiligten ihr Wahlergebnis schön; das macht die TV-Runden so gähnend langweilig. Dass sich jetzt auch die Leitungen der LINKEN ihr miserables Ergebnis bei den Wahlen zum Europäischen Parlament schönreden, macht uns mindestens genauso viel Sorgen wie das Ergebnis selbst. Linke Interpretationskunst kann übrigens skurrile Blüten treiben. So schreibt der Landesvorstand Brandenburg, die Wählerinnen und Wähler seien „deutlich pro-europäischer“ als die LINKE in…

Der Rote Platz #47 mit Wolfgang Gehrcke

29.05.2019

Damals hat die PDS noch gegen die Einführung des Euro gestimmt – mit guten Argumenten, wie man heute noch klarer erkennt. Doch inzwischen wird allenthalben, weitgehend auch im linken Umfeld, Europa und die „europäische Idee“ mit der EU gleichgesetzt. Wer die EU kritisieret, gilt allzu schnell als Nationalist. Eine fatale falsche Weichenstellung, meint Wolfgang Gehrcke. Die EU ist neoliberal, undemokratisch und militaristisch, doch dieser Zustand wird von links kaum mehr kritisiert. Gehrckes These: Wer das Klima retten will, darf den größten Umweltverschmutzer nicht vergessen,…

Der Rote Platz #46 mit Wolfgang Gehrcke: Privatisierung hat alles nur schlechter gemacht

18.05.2019

Enteignung findet täglich statt: Arbeiter, Arbeiterinnen von ihrem Produkt, Hartz IV enteignet Erwerbslose von ihren kleinen Vermögenswerten/Rücklagen. Doch wenn über Enteignung von großem Kapital die Rede ist, dann stehen die Kofferträger des Kapitals Kopf. Die FDP will gleich das Grundgesetz ändern, CDU/CSU warnen vor einem Rückfall in DDR-Sozialismus, die SPD distanziert sich von ihrem Juso-Vorsitzenden; Wolfgang Gehrcke aber plädiert für die längst überfällige Debatte zu mutigen Enteignungen – zur Rettung der Welt und für mehr Demokratie.

07.05.2019

Der 9. Mai ist in Russland und in fast allen Nachfolgestaaten der Sowjetunion der wichtigste staatliche Feiertag. Am „Tag des Sieges“ über den Hitlerfaschismus gedenken die Menschen ihrer Kriegstoten und sie feiern den Frieden, der unter so vielen Opfern errungen wurde. Anders die USA und die NATO. Für sie wird der 9. Mai tendenziell zum Tag der Provokation und Eskalation im ohnehin fragilen Vorkriegs-Frieden. Schon im Jahr 2002 bezeichnete am 9. Mai Nicolas Burns, US-Botschafter bei der NATO, Russland als potenzielles Ziel von Atomwaffen. Am 9. Mai 2015 nahm weder die Bundeskanzlerin noch…

Deutsche Russlandpolitik in den EU-Wahlprogrammen

06.05.2019

Die deutsche Russlandpolitik nimmt in den Wahlprogrammen der Bundestagsparteien zum EU-Parlament einen eigenen Platz ein. Das verwundert etwas, denn in allen Wahlprogrammen, das der LINKEN streckenweise eingeschlossen, wird der gleiche grundlegende Fehler gemacht, die EU mit Europa gleichzusetzen. Die nüchterne Feststellung, dass die EU nicht identisch mit Europa ist, hat sich offensichtlich noch nicht überall herumgesprochen. Auf diese Art und Weise werden Russland, Belarus und weitere Staaten aus einem politischen Nachdenken über Europa ausgegrenzt und das setzt sich Stück für Stück ins…

Der Rote Platz #45 mit Wolfgang Gehrcke: Das Gespenst geht wieder um

04.05.2019

Für Karl Marx und Friedrich Engels war der Kommunismus das Gespenst, das Europa erbeben lässt.  Derzeit reicht allein das Reden über Enteignung, um das Gespenst wieder aufleben zu lassen. Dabei sieht das Grundgesetz Enteignung zum Wohle der Allgemeinheit ausdrücklich vor. Denn das Grundgesetz schreibt nicht den Kapitalismus als Gesellschaftsordnung fest oder in anderen Worten: Sozialismus ist grundgesetzkonform.

 

https://weltnetz.tv/video/1901-enteignung-den-…

Christiane Reymann, Ostermarsch Ruhr, 20.04.2019

26.04.2019

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,

ich finde es ganz toll, dass heute so viele hier in Düsseldorf für Frieden auf die Straße gegangen sind. Denn wir leben schon nicht mehr im Frieden. Gegenüber Russland gibt es von Deutschland aus einen Krieg der Worte, mit den Sanktionen einen Krieg der Wirtschaft und eine kreuzgefährliche Aufrüstung. Es ist Vorkrieg.

Den III. Weltkrieg hat Klaus Kleber am 04. April im ZDF schon einmal geübt, als er einen Jubelbeitrag zum 70. Jahrestag der NATO so anmoderierte, ich zitiere: „Guten Abend, zu Wasser und zu Luft sind heute Nacht…