Partei

  • Wolfgang Gehrcke und Ellen Brombacher

    Frieden mit Russland - Verständigung in Europa - Nein zu Faschismus und Krieg

    Beschluss des Parteitages der Partei DIE LINKE. zum 75. Jahrestag des Überfalls auf die Sowjetunion!

    Ich danke allen, die für eine gute Nachbarschaftspolitik Deutschlands zu Russland eintreten und geholfen haben, einen entsprechenden Antrag an den Parteitag der Partei DIE LINKE. zu unterstützen. Für die LINKE ist und bleibt der Kampf um die Normalisierung der deutsch-russischen Beziehungen eine wichtige Frage des politischen Profils. Ich bin überzeugt davon: Wahlen gewinnt man heute nicht durch das Festhalten an der Dämonisierung Russlands und an den Sanktionen, sondern nur durch eine Öffnung zur europäischen Entspannung. Die Traditionen einer europäischen Entspannungspolitik von Egon Bahr bis Willy Brandt haben in der LINKEN eine neue Heimstatt gefunden. Der Parteitag der LINKEN hat die Chance genutzt, ihr Profil zu schärfen. Dank an alle, die bisher diesen unseren Antrag so engagiert unterstützt hatte!
  • Dank den Befreiern

    Mein Dank, mein Respekt gilt den Menschen, die unter unsäglichen Opfern Deutschland und Europa vom Faschismus befreiten. Das ist mir ein Bedürfnis, ganz besonders nach der gestrigen "Gedenkstunde" im Deutschen Bundestag, die mich sehr enttäuscht, ja zornig gemacht hat. Aus dem Tag der Befreiung wurde, ganz den Interessen der "Eliten" folgend, die Würdigung des "langen Weges gen Westen" und passend in die Zeit, aus der Verantwortung für den Frieden die "Schutzverantwortung". Die Lehre aus diesem verbrecherischen Krieg soll nicht mehr heißen "Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus". Statt dessen auch an diesem Tag die Beschwörung, dass "unsere Geschichte kein Argument sein dürfe, heute abseits zu stehen ..."
  • Für gute Nachbarschaft mit Russland. Für Frieden in der Ukraine

    Für eine neue Entspannungs- und Friedenspolitik in Europa Antrag zum Bundesparteitag eingereicht: Es ist höchste Zeit für eine andere Politik in Europa: Eine Politik des Friedens, der Abrüstung und Entspannung; eine Politik, die nicht nur den Vermögenden und Besitzenden nützt, sondern allen Menschen in Europa ...