Hessen

07.10.2012

Der Weg zu einem demokratischen Wandel in Syrien führt über einen Dialog der Konfliktparteien, Waffenruhe und Waffenstillstand.

Resolution des 5. Landesparteitages DIE LINKE. Hessen

5. Landesparteitag DIE LINKE. Hessen

Antragsteller: Wolfgang Gehrcke, Achim Kessler, Christine Buchholz, Stefanie Haenisch

Antrag: Der Landesparteitag möge beschließen:

NEIN zum Krieg in Syrien – Solidarität mit der Anti-Kriegs-Bewegung in der Türkei und anderswo!

Die tagtägliche Gewalt, das Morden und die Zerstörung in Syrien müssen ein Ende nehmen. Zwischen…

28.09.2012

Sehr geehrter Herr Kartmann,
sehr geehrter Herr Prof. Dr. Müller,
sehr geehrter Herr Staatsminister Starzacher,

mit Freude haben wir gelesen, dass das Kuratorium Hessischer Friedenspreis den Hessischen Friedenspreis 2012 am 28. September im Hessischen Landtag an die Präsidentin der schweizerischen Nichtregierungsorganisation „Geneva Call“, Frau Elisabeth Decrey Warner, verleihen wird.



Frau Warner engagiert sich seit einem Vierteljahrhundert in verschiedenen Nichtregierungsorganisationen besonders für die Interessen und den Schutz von Frauen…

07.09.2012

Offener Brief an die Chefredakteure von "Der Spiegel" und "Spiegel Online" zum Artikel „Ost-Linke planen Rachefeldzug gegen West-Fundis“ von Markus Deggerich

Sehr geehrter Herr Mascolo,
sehr geehrter Herr Müller von Blumencron, sehr geehrter Herr Ditz,

dass Ihre Magazine „Der Spiegel“ und „Spiegel Online“ sich bei der Berichterstattungen über Positionen und Forderungen der Partei DIE LINKE sehr zurückhalten, stattdessen aber der „…

18.06.2012

Zum Streik der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Kerry in Rodgau erklären die hessischen Bundestagsabgeordneten der LINKEN, Christine Buchholz, Werner Dreibus, Wolfgang Gehrcke und Sabine Leidig, ihre Solidarität:

 

„Obwohl der Betrieb Gewinn macht, sollen die 120 Arbeitsplätze des Gewürzmittelherstellers Kerry nach Polen und England verlegt werden. Dagegen befinden sich die Kolleginnen und Kollegen seit Freitag im unbefristeten Streik. Wir sind solidarisch mit ihrem Kampf für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Der Streik ist ein wichtiges Signal gegen Arbeitsplatzabbau und…

25.02.2012

Im OB-Wahlkampf in Frankfurt überzeugt nicht nur die Kandidatin Janine Wissler, sondern auch die Kreativität der Genossinnen und Genossen. Bei meiner Wahlkampf-Tour am vergangenen Samstag hat mich der Infostand der Stadtteilgruppe Bornheim mit dem Genossen Ottmar Jacobi besonders begeistert. Der Infostand - mit allen technischen Raffinessen - beherrschte das Stadtbild in der belebten Berger Straße. Dagegen kamen die Stände der konkurrierenden Kandidatinnen und Kandidaten nicht an. Wenn die Zeitungen nicht über uns schreiben, müssen wir selbst für Aufmerksamkeit sorgen. Und das hat der…

25.02.2012

Am Infostand in Rödelheim merke ich gleich, wie sehr die Genossinnen und Genossen in ihrem Stadtteil verankert sind. In Gesprächen mit Passantinnen und Passanten geht es, wie so oft, um das leidige Thema Fluglärm. Durch die neue Landebahn können viele Menschen in Frankfurt kein Auge mehr zumachen. DIE LINKE in Frankfurt und ihre OB-Kandidatin Janine Wissler sind die einzigen, die immer ohne Wenn und aber gegen die Landebahn waren. Die Grünen, die in Frankfurt mit der CDU koalieren, haben sich aus Gründen des Machterhalts in der Stadtverordnetenversammlung beim Flughafen immer enthalten.…

28.11.2011

Ein Artikel der Oberhessische Presse vom Besuch der Menschenrechtlerin Malalai Joya von Ihrer Deutschlandreise [Orginal-Zeitungsausschnitt per klick auf das Bild]
"Im Alter von 25 Jahren standen Malalai Joya 2003 in der afghanischen Ratsversammlung Loja Dschirga auf und bezeichnete die Mehrheit der Anwesenden als Kriegstreiber und Dorgenhändler"

07.04.2011

Lieber Marcel Bathis,
liebe Kolleginnen und Kollegen der Frankfurter Rundschau,

mit Ihrem Arbeitskampf für den Erhalt Ihrer Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen bin ich solidarisch und werde mich nach Kräften bemühen, Ihr Anliegen auch im Bundestag öffentlich zu machen. Dafür habe ich im wesentlichen vier Gründe:

Die Absicht der Geschäftsführung, die Mantelseiten der Berliner Zeitung und der Frankfurter Rundschau einheitlich zu produzieren, ist ein Angriff auf die Pressefreiheit, weil dadurch die Vielfalt der Medien weiter eingeschränkt wird, die durch die…

25.03.2011

Presseerklärung des hessischen Bundestagsabgeordneten und außenpolitischen Sprechers der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, Wolfgang Gehrcke:

Arm in Arm: Sarkozy und Joschka Fischer. Sarkozy will überall im arabischen Raum, nicht anders ist seine Erklärung zu verstehen, mit Militär eingreifen. Ein weiter Bogen kann sich spannen, die NATO im Jemen, in Syrien, in Libyen agiert sie ja schon. Ohne Probleme könnte man hinzufügen: Bahrein und Oman. Aber offen bleibt, zumindest bei Sarkozy, was ist mit Saudi Arabien, Algerien und Marokko. Der ganze gefährliche Irrsinn der Ankündigung…

04.03.2011

Erklärung von Wolfgang Gehrcke, außenpolitischer Sprecher der Partei DIE LINKE und Christine Buchholz, Mitglied im geschäftsführenden Parteivorstand der Partei DIE LINKE, beide hessische Bundestagsabgeordnete, zu dem Attentat auf US-Soldaten auf dem Frankfurter Flughafen

„Wir bedauern den Tod der beiden US-Soldaten und sprechen ihren Angehörigen unser Beileid aus.

Es ist eingetroffen, was die LINKE immer befürchtet hat: Der Krieg kehrt nach Deutschland zurück.

Die Rücksichtslosigkeit, mit der die NATO in Afghanistan vorgeht, schafft eine große Bitterkeit in der…